Unf*ck your finances

Für die Zukunft krisensicher aufgestellt

Online Finance Nights

6 Top Finanz Expertinnen

27. und 28. Mai 2020

Online Finance Night

6 Top Finanz Expertinnen

27. und 28. Mai 2020

Präsentiert von:

Was du vor allem jetzt in unsicheren Zeiten wissen musst, um finanziell in der Zukunft besser aufgestellt zu sein.


Wie kann es sein, dass Frauen in Deutschland in 2020

  • 21 % weniger Gehalt bekommen
  • 30 % weniger Rente
  • nur 20 - 40 % in "hoch bezahlten Berufen" arbeiten
  • vermehrt in Berufen arbeiten, die traditionell weniger Gehalt abwerfen
  • 1,5 mal so viel Zeit  unbezahlte Care Arbeit machen wie Männer

und Deutschland damit das Schlusslicht Europas ist?


Gerade jetzt in Krisenzeiten werden diese Unterschiede sichtbarer als vorher. 

Was kannst du als Frau tun, damit du dich ab sofort und für die Zukunft krisensicher aufstellst?

​Investieren​

​​​Verhältnis zum Geld

​​Verhandeln

Altersvorsorge

​Money Mindset

​Anlegen

Die Finanz - Expertinnen

LAURA RAUSCHNICK
Projektleiterin des DGB Projektes
“​Was ​verdient ​die ​Frau?”

ASTRID ZEHBE
Chefredakteurin Courage Magazin

Karolina Decker
Founder & CEO "FinMarie"
Finanzberatung via Robo Advisor Tools.

Babett Mahnert
Goldfrau - Finanzcoaching für Frauen

Larissa Kravitz
Founder & CEO Investorella

Ljubow Chaikevitch
Founder & CEO "FRAU VERHANDELT."

DIE FINANZDAMEN​
Finanzberatung mit Empathie & Frauenpower

 Unsere Expertinnen sind u.a. bekannt aus:

 

Frauen verdienen in ihrem Berufsleben halb so viel wie Männer. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Gütersloher Bertelsmann Stiftung, die zum Aktionstag für Entgeltgleichheit (17.03.2020) veröffentlicht worden ist.

Die Coronakrise bringt bestehende Ungerechtigkeiten im Arbeitsmarkt wie unter dem Brennglas zum Vorschein. 

Aber noch nie haben die meisten von uns die Ungerechtigkeit des Systems so deutlich vor Augen geführt bekommen, wie in diesen Tagen, wo Krankenschwestern, Pflegerinnen, Verkäuferinnen für ein Entgelt, das oft nicht mal zum Leben reicht, ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, damit die Gesellschaft nicht ins Chaos stürzt.

Am 17. März war wieder einmal Equal Pay Day in Deutschland. Alle Jahre wieder - aber kaum etwas aendert sich.
Traurig genug, dass wir überhaupt solch einen Tag haben (müssen), unbedingt notwendig aber, da der Unterschied in DE 21% beträgt und damit das Schlusslicht in Europa ist. Nur Tschechien und Estland sind noch ärmer dran.

Hast du gewusst, dass sich das Datum daraus ergibt, dass Frauen mittlerweile 77 Tage umsonst arbeiten, wenn man die 21% auf Tage umrechnet und was dann der 17 März wäre vom 1. Januar ausgehend gerechnet ist.

Auch bei The Bold Woman haben wir uns u.a. dem Thema “Finanzen und Frauen” verschrieben. Daher gibt es dieses Online Event, eine brandneue Kolumne zum Thema Finanzen und weitere Reihen unter dem Namen "Unf•ck your Finances"

The BOLD Woman ist eine Plattform und ein Netzwerk für mutige Frauen, sich mit ihren außergewöhnlichen Stories zu zeigen, um andere Frauen (und Männer) zu inspirieren neue Wege zu gehen, den Status Quo in Frage zu stellen und mit Mut ihr eigenes Ding zu machen. Wir inspirieren, empowern und connecten uns untereinander und gehen gemeinsam neue Wege.⁠

Bei The BOLD Woman on STAGE zeigen wir euch starke und mutige Frauen, deren außergewöhnlichen Stories und ihre Methoden wie auch du dich neu erfinden kannst.⁠

Für alle Frauen und Männer, die bereit sind, aus ihrer Komfortzone zu treten, den Status Quo in Frage zu stellen, alte Strukturen aufzubrechen und mehr Mut haben wollen, sich und andere neu zu erfinden.⁠

Für alle Frauen, die bereit sind, jetzt ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen.

#theboldwoman
#daretobebold

Welche Ausreden gibt es, warum die Gehaltslücke doch eigentlich gar nicht so gross ist, nämlich "nur" 7% als bereinigte Zahl oder warum das Problem bei den Frauen liegt?⁠

Oft wird gesagt, dass Frauen eben "freiwillig" schlechter bezahlte Jobs suchen und auch nicht verhandeln wollen.⁠

Ist das denn wahr?⁠

Haben sie immer eine Wahl, wenn das Problem eher struktureller Natur ist anstatt aus persönlichen Präferenzen besteht?⁠

Stichwort: Equal Care. ⁠

Inwiefern haben denn Frauen und Frauen mit Kindern die gleichen Chancen, wenn es um a) Wahl des Jobs und b) Verhandlungen geht?⁠

Frauen sind unterrepräsentiert in Führungspositionen, im politischen Ämtern, auf sämtlichen Bühnen. Man hört also die Perspektiven, die Meinungen und die Stories von Frauen auf jegliche Themen verhaeltnismaessig weniger als die von Männern. ⁠

Es gibt immer noch zig Haushalte, in denen Frauen den Bärenanteil von CareArbeit übernehmen (siehe Equal Care Day), in der Zeit nichts verdienen und auch keine Rentenpunkte sammeln und am Ende mehr von Armut betroffen sind als Männern. ⁠

Frauen verdienen weniger. Sie verhandeln schlechter, was ein Mindsetthema ist und auch darauf schliessen lässt, wie Mädchen und Jungs, Frauen und Männer gesellschaftlich verschieden geprägt sind und wie wir uns zu verhalten zu haben. Bescheiden und eher ruhig (und stets lächelnd) vs laut und wild.⁠

Das Thema ist noch lange nicht durch. Und diejenigen, die sagen, dass es doch mal genug ist mit Feminismus und Empowerment, die haben nicht kapiert, wie überhaupt das Unterbewusstsein, Prägung und Sozialisierung funktionieren.⁠

Und dass es bei "Empowerment" nicht darum geht, etwas "beigebracht zu bekommen, was man nicht kann", sondern dass man das was man kann, auch macht und sich nicht abhalten lässt. ⁠

“Die besten Träume, die die es wirklich wert sind verfolgt zu werden
und dein Leben in ungeahnte Richtungen bringt ,
liegen immer außerhalb deiner Komfortzone”
― Cindy Pfitzmann

The Bold Woman ist eine Plattform von Frauen für Frauen, das “zu mehr Mut” inspiriert.

Mehr Mut, dich zu zeigen.
Mehr Mut, deine Meinung und Botschaft laut zu sagen.
Mehr Mut, deine großen Träume zu leben.

Hier kommen Frauen zu Wort, die aussergewöhnliche Dinge erlebt und gemeistert haben. Dinge, die nicht unbedingt Mainstream sind oder in jeder Bio stehen.

Und Dinge, die sich viele andere Menschen wünschen zu tun, sich aber noch nicht getraut haben.

Hier kommen Stories zum Vorschein, die dich bewegen, dich dich aufrütteln und dich begeistern.

The Bold Woman ist eine Bewegung für alle Frauen, die sich ihrer starken Fähigkeit bewusst sind, ihr ideales Leben ungeachtet alter Maßstäbe oder rückständiger Traditionen zu gestalten.

Frauen, die sich für ihre Karriere oder ihr eigenes Business engagieren und die volle Verantwortung für ihre Ausbildung, ihre Finanzen und ihr Glück übernehmen.

The Bold Woman ist die Plattform für all die Werte, Hoffnungen und Informationen, die Frauen (erst einmal unter sich) brauchen, um ihre Angst vor Ablehnung, vor Versagen und Angst, gesehen und gehört zu werden, erfolgreich zu bekämpfen.


In unserer Gesellschaft wird oft ein falsches Bild vermittelt, was es heisst, Fehler zu machen, zu scheitern oder Risiken einzugehen - insbesondere für Frauen. Dabei ist es wichtig und notwendig Fehler zu machen und kalkulierbare Risiken einzugehen, wenn du wachsen und Erfolg haben willst.

Daher zeigen wir Stories von mutigen Frauen, die Risiken eingegangen sind, Fehler gemacht haben und ultimative Erfolge feiern konnten.

Wir machen mutige und außergewöhnliche Frauen und deren Stories sichtbarer, damit Frauen damit aufhören, klein zu spielen, neue Wege für sich entdecken und mutig sind, diese Wege auch zu gehen.

Wir schließen Männer nicht aus, da wir glauben, dass Männer große Verbündete auf dem Weg zur Gleichstellung sind. Durch das Teilen, Zuhören und Zusammenarbeiten können wir mehr erreichen als durch das Ausschließen.

© 2020   The Bold Woman    I   Impressum     I   Privacy policy

Scroll To Top