Now Reading
Frühjahrs-Finanz-Putz: Wie du deine Finanzen richtig aufräumst

Frühjahrs-Finanz-Putz: Wie du deine Finanzen richtig aufräumst

Babett Mahnert
Frühjahrs-Finanz-Putz


Wie läuft es bei dir, wenn du „offizielle Briefe“ bekommst?
Zettel-Chaos oder Ordner-Sortierung? 

 

Es gibt verschiedene Aufräumtypen. 

Die 3 Grundtypen der Finanz-Ordnung

Die „Ich hefte alles ab“-Typen, die genau wissen, wo sie ihre Schreiben ablegen.

Die „Es herrscht meine kreative Ordnung“-Typen, die ungefähr wissen, wo es liegen könnte.

Die „Ich mach die Augen zu und tue so, als ob es nicht da wäre“-Typen.

 

Zu welcher Gruppe gehörst du? 

Jeder Finanz-Typ ist anders und regelt seine Dinge mit unterschiedlichem Erfolg. 

Der erste Typ ist total gewissenhaft und heftet alles ganz ordnungsgemäß ab. In seinem Schrank herrscht Übersichtlichkeit. Allerdings: Das heißt nicht, dass er sich auch tiefer mit seinen Rechnungen beschäftigt!

Der zweite Typ lässt erstmal alles wirken, hat vermutlich eine Schublade, in der er alles verstaut. Und wenn diese überquillt, nimmt er sich die Zeit, um die Dinge zu sortieren. In diesen Augenblicken schwört er sich, dass er das beim nächsten Mal auf jeden Fall anders macht! Auch wenn Chaos herrscht, heißt das nicht, dass er keinen Überblick hat. 

Der dritte Typ hat häufig eine riesige Kiste, in der er alles sammelt. Es ist gar nicht ungewöhnlich, dass er bestimmte Schreiben gar nicht erst öffnet. So nach dem Motto: „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.“ Hier droht die größte Gefahr, weil er schnell den Überblick verliert und sich dadurch in finanzielle Schwierigkeiten bringt. 

 

Wenn du weißt, wo du heute in deiner Ordnung stehst, fällt es dir leichter loszulegen, weil du deine Schwachstellen kennst. 

Bestimme im ersten Schritt deinen Finanz-Ordnungs-Typen. Sei dabei total ehrlich zu dir. 

Wenn du mit deinen aktuellen Finanzergebnissen zufrieden bist, dann brauchst du an dieser Stelle nicht mehr weiterzulesen. Ich gebe dir ein großes High five!

Wenn du noch Luft nach oben hast, dann kommen hier ein paar Tools, mit denen du arbeiten kannst. Keine Auswahl zu treffen, ist übrigens keine Option!

  • Ordner
  • Finanzschublade mit unterschiedlichen Abteilungen
  • Excel Tabelle
  • App
  • Vision Board
  • Whiteboard
  • Post-its

 

Und dann habe ich noch ein 2. offenes Geheimnis für dich: 

Es gibt nur einen Weg zur dauerhaften Veränderung für deine Finanzen. Simpel und doch nicht immer einfach: Mache es anders, als du es bisher gemacht hast!

 

Wie du mit 6 einfachen Schritten Ordnung schaffst

Nutze den folgenden Fahrplan, um in deinen Finanzen voranzukommen. Lasse dabei keinen Schritt aus, auch wenn er dir noch so unwichtig oder bekannt erscheint. 

Dein 6-Schritte-Fahrplan, um in deinen Finanzen richtig aufzuräumen:

 

Ängste abbauen

Dieser erste Schritt ist von enormer Bedeutung, weil das der Punkt ist, der am tiefsten in dir verankert ist und der dich davon abhält, dich wirklich um deine Finanzen zu kümmern! Meine Einladung an dich: Gehe liebevoll mit dir um und nimm dich symbolisch in den Arm. Es ist total ok, Angst davor zu haben! Das ist der Punkt, bei denen die Menschen hinfallen. Sie erlauben es sich nicht, Angst zu haben, weil sie denken, dass sie stark sein müssen. Das musst du nicht! Erlaube dir deine Angstgefühle. 

 

Mindset

Um ins Tun zu kommen und dir einen Überblick über deine aktuelle finanzielle Situation zu verschaffen ist eine ordentliche Portion Mut notwendig. Wenn du einfach losläufst und was machen willst, ehe du deine inneren Gedanken klar gemacht hast, werden sich wie durch Zauberhand äußere Umstände kreieren, die dafür sorgen, dass du verhindert bist, dich darum zu kümmern. Das kann sich darin äußern, dass du plötzlich einen anderen Termin genau zu dem Zeitpunkt hast, an dem dein Aufräum-Date stattfindet oder du, dein Kind oder dein Tier krank wird. „Immer kommt was dazwischen. Es soll nicht sein.“ 

 

Priorität 

Um deine Finanzen zu sortieren, ist sehr wichtig, dass du es zu deiner absoluten Priorität machst! Dieser Schritt ist für dein Unterbewusstsein ein klares Signal, das es braucht, um deinen Vorsatz auch umzusetzen. Wie oft ist es dir in deinem Leben schon so gegangen, dass du losgehen wolltest und dann Störungen kamen. Selbst wenn unvorhergesehene Umstände passieren, bleib unbedingt dran und mache ein neues Date mit dir.

 

Belege 

Die ersten drei Schritte sind die wichtigsten auf deinem Weg, weil sie dafür sorgen, dass du auch dranbleibst, selbst wenn es unangenehm und herausfordernd wird. Du brauchst dein Unterbewusstsein zu 100 % mit im Boot, sonst erreichst du nicht das andere Ufer, wenn die Wellen mal höher werden. Im 4. Schritt geht es darum, dass du erstmal alle Belege zusammensuchst. Wenn du das gemacht hast, dann sortiere sie auf verschiedene Stapel: 

  • Bank und Versicherungen
  • Wohnung (Mietvertrag, Strom, Telefon…)
  • Selbständigkeit: verschiedene Ausgabenkategorien
  • Kinder: allgemeine Unterlagen, Kita-Schule, Sparkonto, Depotkonto

 

Ordner 

Gehe jetzt los und hole dir verschiedene Ordner und Trennblätter, in die du deine sortierten Unterlagen jetzt nur noch mit Hilfe von Trennblättern einsortieren brauchst. Dieser Schritt macht am meisten Spaß, weil du siehst, dass sich das Chaos lichtet. 

 

Klarheit über genaue Zahlen verschaffen – Feste Buchführung 

Erfreue dich von Herzen an deinen unterschiedlichen Ordnern und erkenne dich dafür an, dass du dich darum gekümmert hast! Jetzt hast du deine Ordnung, mit der du super mit einem festen Buchführungssystem arbeiten kannst. Du kannst eine Haushalts-App oder eine Excel Tabelle nutzen. Trage in diese deine monatlichen Einnahmen ein und deine festen Ausgaben (z.B. Miete, Strom, Internet, Lebenserhaltung) und variablen Ausgaben (z.B. Jahresversicherungsbeiträge, ADAC Mitgliedschaft, Urlaub,…) ein. Sei hier auf 10,- EUR genau. Das gibt dir so ein gutes Gefühl, weil du genau weißt, wo du heute stehst! 

 

 

FAZIT:

In deinem Finanz-Keller aufzuräumen ist so wichtig, um zukünftig die richtigen Samen für deinen finanziellen Erfolg zu säen. 

Es gibt unterschiedliche Finanztypen: 

“Ich hefte alles ab“

„Es herrscht meine kreative Ordnung“

„Ich mach die Augen zu“

 

Finde heraus, welcher Typ du bist. Das hilft dir extrem, dich besser zu verstehen. 

Um in deinen Finanzen aufzuräumen, kannst du deinen 6-Schritte-Fahrplan nutzen:

Ängste abbauen

Mindset ändern

Prioritäten setzen

Belege sortieren

Ordner anlegen

feste Buchführung machen

 

Für eine nachhaltige Veränderung deiner Finanzen ist es so wichtig, dass du dranbleibst und deine Einnahmen auf verschiedene Töpfe aufteilst. 

Es ist so schön und unendlich beruhigend, wenn du eine feste Struktur in deinen Finanzen hast. Das kannst du dir wie einen Garten vorstellen, den du einmal von Grund auf neu machst mit Umgraben und dem Rausziehen von kaputten Pflanzen und eingetrockneten Wurzeln. 

Auf dieser Basis fällt es dir viel leichter, dich um deine Finanzblumen des Lebens zu kümmern. 

What's Your Reaction?
Excited
16
Happy
6
In Love
12
Not Sure
2
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 The Bold Woman Magazine. All Rights Reserved.

Scroll To Top