Now Reading
Hingabe ans Sein

Hingabe ans Sein

Molina Gold
Hingabe - The Bold Woman

Es ist Juni, einer der schönen Sommermonate, erfüllt von der Leichtigkeit des Seins. Genau der richtige Moment, um eines meiner liebsten Gedichte mit Euch zu teilen, in welchem man sich ein wenig in dieser Stimmung verlieren und für einen Moment in die Romantik des Sommers eintauchen darf. Ein paar leichte Zeilen für unbeschwerte Tage, um uns an etwas zu erinnern.

Juniwiesen

 

Juniwiesen mit den hohen holden

Gräserwäldern, übersternt von Dolden,

überwölkt vom Sommerhimmel blau und golden!

 

Sieh im Wanderflug die schönen weißen

Wolken in besonnte Ferne reisen;

sieh den Bussard einsam überm Hange kreisen

 

regungslos in immer weitern Ringen;

sieh die Lerchen sich ins Blaue schwingen,

himmelhin den hellsten Jubeldank zu singen;

 

spür die schlanken Halme atmend beben,

fühle, wie die Blumen, hingegeben

an ein farbenbuntes, duftbeglücktes Leben

 

blühn, nur blühn! Was wissen sie von morgen?

Weißt du mehr? Was sollen deine Sorgen?

Frag dein Herz! Es lächelt nur: Du bist geborgen.

 

Fritz Leisinger

See Also

selbstliebe kolumne neues jahr neujahrsvorsaetze

Das Vertrauen aus der Kindheit

“Frag dein Herz! Es lächelt nur: Du bist geborgen.”

So zauberhaft romantisch das Gedicht den Sommer einfängt, so tief und unverblümt ist die Weisheit, die ihm innewohnt. Durch die Blume wird man in aller Klarheit aufgerüttelt. Ein Appell an das Urvertrauen des Lebens und die Kraft vom Herzensweg. Vielleicht kommen bei diesen Zeilen Kindheitserinnerungen auf. Damals, als wir frei über die Sommerwiesen gelaufen sind.

Wir alle kommen mit diesem Urvertrauen auf die Welt, geben uns der Welt mit offenem Herzen hin, sind ganz mit uns zufrieden und leben nur im Moment. Wir blühen einfach und sorgen uns nicht. Im Vertrauen, dass unsere Eltern sich um unser Wohl sorgen.

Und dann, mit einem Mal, wenn wir uns immer mehr um unser Wohl selbst kümmern müssen, verlieren wir diese intuitive Verbindung zu unserer Mitte und merken erst Jahre später, dass dem so ist. Nicht jeder hat dann noch ein Gefühl für das eigene Herz und den Mut, dem inneren Impuls zu folgen. Es fordert dieselbe Hingabe in uns, die wir schon einmal gelebt und dann vergessen haben. Pure Hingabe an das Leben und das Sein. Eine Qualität, die tief in uns Frauen verankert ist. Jede von uns trägt sie in sich, wir trauen ihr nur oftmals selber nicht mehr. Zu konträr sind die Anforderungen im Alltag, zu sehr ist die Gesellschaft auf Nutzen und Sicherheit ausgerichtet.

Der Herzensweg bietet Sicherheit, sogar die größte, die man für sich empfinden kann – im Inneren. Bis man das spürt, ist es ein weiter Weg. Es gilt, alle äußeren Sicherheiten neu zu sortieren und auch nur als äußere zu verstehen. Sie sind wichtig und bilden den Rahmen, den man dann im Inneren füllen kann.

Ein Herzensweg bedeutet also nicht sofort purer Flow, nicht selten ist er auch mit viel Arbeit, Fleiß und Demut verbunden. Doch er lohnt sich am Ende immer. Das zu verstehen, ist von großem Wert und trägt einen. Es braucht diese Vision, diese Kraft und Leidenschaft auf dem eigenen Weg, um auch die herausfordernden Phasen gut zu meistern. Sie gehören dazu. Zu jedem Weg, auch zum Herzensweg.

Für jeden ist der Herzensweg ein anderer

Ich durfte in meinem Podcast bereits so viele Frauen kennenlernen, die große Hingabe an das Leben bewiesen haben, um ihrer inneren Stimme zu folgen.

Gayle Tufts zum Beispiel ist als junge Frau nach Deutschland gekommen, mehr durch einen Zufall. Sie hat sich von ihrer Intuition treiben lassen und ist schließlich aus den USA hierher ausgewandert. Ein mutiger Schritt, dem noch viele weitere mutige Schritte folgten, welche sie immer weiter wachsen ließen. Heute ist sie eine der bekanntesten Comedians auf Deutschlands Bühnen.

Sabine Spallek fragte sich nach einer Trennung, was sie denn wirklich noch erleben möchte und ließ alles stehen und liegen, als sie ihre Liebe zum Surfen entdeckte. Mit 30 Jahren ging es dabei nicht mehr um aktiven Wettkampf, es ging um den Lebensstil, um den Flow, den sie dabei erlebt. Sie baute eine Plattform für Frauen auf (seayousoon), die sich ebenfalls fürs Surfen interessieren und lebt heute inzwischen ganz auf Bali.

Bianca Dold reiste jedes Wochenende mit ihren Pferden auf ein anderes Turnier. Sie war eine der Besten und liebte ihre Tiere. Doch sie entschied sich dann Mitte Zwanzig diese Karriere zu beenden und war für viele Jahre passionierte LKW-Fahrerin. Auch diese Karriere beendete sie und ist nun mit größter Hingabe Mutter. Alle ihre Abschnitte waren genau die richtigen zur jeweiligen Zeit, sagt sie und bleibt weiterhin offen, wo das Leben sie als Nächstes hinführt.

Alle drei Frauen zeigen eindrucksvoll, was Hingabe bedeutet

Hingabe ist leise und fast unscheinbar, doch versetzt sie Berge, wie nichts anderes es kann. Selbstbestimmt, in Kontrolle und im vollen Bewusstsein seiner Selbst. Ohne Selbstaufopferung durch eine übermütige und selbstlose Bereitschaft. Wahre Hingabe fußt auf Freiheit. Es hat nichts damit zu tun, sich kompromisslos zu 100 % etwas zu verschreiben, sich an etwas zu binden oder sein Wort zu halten. Bei ihr geht es nur um den gelebten Moment. Man gibt sich dem Moment und seinem Herzen hin, denn es weiß genau, was einem guttut.

Hingabe ist pure Stärke. Man blüht. Dann lächelt das Herz und weiß, es ist geborgen.

What's Your Reaction?
Excited
23
Happy
7
In Love
13
Not Sure
2
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 The Bold Woman Magazine. All Rights Reserved.

Scroll To Top