Now Reading
Sei ein Leuchtturm, kein Teelicht!

Sei ein Leuchtturm, kein Teelicht!

2001 kündigte ich meinen Job in einer der besten Agenturen in Deutschland

Es war abends um 20:30 Uhr, ich hatte noch einiges zu tun, ich blickte auf den Bildschirm vor mir auf eine graue Mercedes-Anzeige. Ich hatte mich so sehr auf diesen Job gefreut, in einer der besten Werbeagenturen Deutschlands. Und nun saß ich da…grauer Bildschirm, graue Anzeige, graue Wände. Es machte für mich keinen Sinn mehr, ob die Headline in 16 oder 18 Punkt war. Ich war müde.

Dann hörte ich die Klänge eines Straßenmusikers durchs Fenster. Ich blickte hinaus und Passanten bummelten Hand in Hand. Ab genau diesem Augenblick begann ich, etwas zu verändern.

Zwei Monate später kündigte ich meinen Job, fünf Monate später befand ich mich in einem Flieger nach Australien, alles nur keine Werbung und in jedem Fall: raus aus dem Grau!

Reifenpanne im Outback und die Macht des Zufalls


Was ich dann auf meiner Reise fand, waren Begegnungen und Zufälle, die keine Zufälle mehr waren. Ich lernte Menschen kennen – Hippies würde wir dazu sagen – Menschen, die sich mit Persönlichkeitsentwicklung befassten, die spirituelle Erfahrungen gemacht hatten und ein anderes Leben lebten.
Und so traf ich auf eine junge Backpackerin, die zu mir in meinem Auto von ihrer spirituellen Taufe in Neuseeland erzählte: „Ich habe Gott gefunden“, sagte sie. 


Mein Auto blieb in Alice Springs liegen und ich traf auf ein Paar, welches uns beim Abschleppen half. Sie gaben mir zum Abschied das Buch ‘Gespräche mit Gott‘ von Neal Donald Walsh mit. Ich las es in einem durch und Tränen rannen mir über die Wangen. Ich entschied mich von einem auf den anderen Tag zu meditieren, begann mit Yoga und veränderte mein Leben.

Noch ein zweites Mal hatte ich eine Reifenpanne mitten in einer unbefahrenen Landstraße in den Kimberleys. Ich atmete durch, blickte auf den acht Liter Wasserkanister im Kofferraum und beruhigte meine aufgeregten Mitfahrerinnen: „Morgen früh wird schon uns jemand abschleppen.“, sagte ich. Die Nacht brach an und wir hörten die Geräusche des Outbacks so intensiv wie nie. Am nächsten Morgen um zehn kam das erste Auto, es war inzwischen knapp 40 Grad heiß.
Ich hatte während der Zeit keine Angst. Ich fühlte mich lebendig und stark.

Mit Erfahrungen fürs ganze Leben bereichert kehrte ich in meinen Alltag nach Hamburg zurück, arbeitete als Freelancer. Seit Australien meditierte ich regelmäßig. Ab dem Jahr 2007 besuchte ich spirituelle Ausbildungen und begann daraufhin selbst, erste Seminare, Coaching und Behandlungen als spirituelle Lehrerin zu geben.


Noch einmal folgte ich meiner inneren Stimme und ging ins Ausland, diesmal drei Jahre nach Rio de Janeiro. Auch von dort konnte ich ortsunabhängig arbeiten.

Ich begann mit den ersten Live-TV-Shows, mit Videos auf YouTube und mit meinem Blog Dezember im 2011! In Rio wurde 2013 meine Tochter geboren.


Selbstständig und alleinerziehend


Trotz dass ich wenige Monate nach der Geburt bereits komplett alleinerziehend war, entschied ich mich wieder erneut für meine Berufung, nicht für meinen alten Beruf.

Ich hatte während all der Jahre und Ausbildungen meine Lebensaufgabe gesehen: Menschen zum Leuchten zu bringen, das heißt in Kontakt mit ihrem eigenen Potential zu bringen und ihnen zu helfen, tiefen Sinn in ihrem Leben zu entdecken und auch zu leben. Online eröffnete sich für mich eine Welt, in der ich meine Stimme lauter werden lassen konnte.

So kam es, dass ich die erste Online-Konferenz 2014 startete. Teilweise hielt ich die Webinare mit Baby auf dem Schoß. In der Kita-Zeit nahm ich meine ersten Onlinekurse auf. Der erste hieß: „Glückliches Leben“. Ich wuchs immer so, wie es gerade als Mama möglich war. 2016 hatte ich in meiner 4. Online-Konferenz Gäste wie Dr. Rüdiger Dahlke, Tobias Beck und viele mehr dabei.

Als ich meiner Lebensaufgabe ganz vertraute, wurde ich sichtbar

See Also

Neuanfang _Selbststaendig_TheBoldWoman


Inzwischen bin ich wahrscheinlich ein Urgestein des „weiblichen Online-Business“ in Deutschland, schreibe Bücher und stehe ich auf der Bühne – was so richtig mein Ding ist! Und immer wieder motiviere ich Menschen, genau ihrer Lebensaufgabe zu folgen, ihrem einzigartigen Lebensweg.

Die Zeit ist reif für ein neues Leadership und das kommt aus deinem Herzen.

Wo auch immer dein Weg dich hinführen wird, vertraue. Lausche deiner inneren Stimme. Auch du kannst ein buntes, aufregendes Leben führen, eine Karriere machen zum Beispiel als Frau, als Alleinerziehende, mit was auch immer für einem Schicksal.

Lass jetzt los, atme, lächle und dann finde auch du deine wahren Potenziale in dir. Finde deine Lebensaufgabe und werde dann sichtbar und erfolgreich.

Positioniere dich damit unverwechselbar als Leuchtturm deines Bereichs! Sei einzig, nicht artig!

Sei ein Leuchtturm, kein Teelicht!

 

Auch du kannst dein Leben verändern und zum Besseren gestalten, deiner inneren Stimme folgen, Abenteuer erleben, die dich komplett verändern können und plötzlich glücklich und sichtbar mit deinem ganzen Potenzial werden. Es ist jederzeit deine Entscheidung!

 

What's Your Reaction?
Excited
6
Happy
2
In Love
4
Not Sure
0
Silly
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2020 The Bold Woman Magazine. All Rights Reserved.

Scroll To Top